zurück zur Liste
Sport
Ausschreibungen
Udo Schade / rd
21. September 2018

Dem RTB ist die Förderung von Fair Play in den RTB Sportarten sehr wichtig, deshalb wollen wir besonders faire Gesten herausstellen und prämieren. Wir sind uns sicher, dass es in allen Sportarten immer wieder besondere faire Aktionen gibt, die es verdient haben, einer breiten Öffentlichkeit vorgestellt zu werden. Zur Förderung von Fair Play in den sportlichen Wettkämpfen der Fachgebiete im Rheinischen Turnerbund verleihen wir auch in diesem Jahr wieder einen Fair Play Preis.

Bewerbungsschluss ist der 17. Dezember 2018.  -  Bewerbung im Download 

Die Ausgezeichneten werden zur Sportlerehrung am Samstag, den 19. Januar 2019, eingeladen und im Rahmen dieser Veranstaltung geehrt.

Die Sieger der letzten beiden Jahre waren:

  • 2016 Korfball: Thema AG Fair Play der RTB Korfballvereine
  • 2017 Gruppenwettbewerbe: TuS Jahn Mönchengladbach Integration von Sportlern mit Behinderung

Bei weiteren Fragen bitte an folgende Adresse wenden: Udo Schade, Telefon: 02202-2003-30; schade(at)rtb.de

Fair Play steht für

  • den partnerschaftlichen Umgang mit dem Gegner,
  • die Anerkennung und Einhaltung der (Spiel-) Regeln,
  • das Akzeptieren von Schiedsrichter-/Kampfrichterentscheidungen,
  • die Achtung der gleichen Chancen und Bedingungen,
  • die „Begrenzung“ des Gewinnmotivs (kein Sieg um jeden Preis) und
  • die Wahrung der Haltung bei Sieg und Niederlage.

Zielgruppe

In diesem Sinne beziehen sich auszeichnungswürdige Aktionen auf alle am Wettkampfbetrieb beteiligte Personen (z.B.: Athlet/innen, einzelne Mannschaften, Trainer/innen, Kampfrichter/innen, Schiedsrichter/innen, Zuschauer/innen sowie Vereine).

Verfahren

Über den Bewerbungsbogen kann sich jeder Einzelne beteiligen und entsprechende Vorschläge einreichen. Zur Bewertung wird eine kompetente Jury zusammengestellt, die über die eingegangenen Bewerbungen fair entscheidet.

Preis

Als Partner und großer Unterstützer des Fair Play Gedankens steht uns die Bergische Krankenkasse zur Seite und lobt für den Gewinner einen Geldpreis in Höhe von 500,00 € aus.